Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Lerntherapie für Kinder und Jugendliche

Viele Kinder und Jugendliche benötigen keine Nachhilfe, um den Schulstoff zu lernen. Sie brauchen viel mehr eine Anleitung, wie sie sich das Schulwissen aneignen können – sie müssen das Lernen erlernen. In der Lerntherapie für Kinder und Jugendliche erfahren die Betroffenen, welche Art des Lernens für Sie am effektivsten und einfachsten ist. Außerdem arbeiten wir gemeinsam am Selbstvertrauen und am Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Dazu entwickeln wir gemeinsam verschiedene Strategien, die später von den Kindern und Jugendlichen eigenständig angewendet und bei Bedarf weiterentwickelt werden können.

Wir berücksichtigen dabei ganzheitlich die individuellen Lerntypen, zum Beispiel bei Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Angst oder auch Depression. Bei Bedarf beziehen wir Eltern, Erzieher, Lehrer und weitere betroffene Personen in die Lerntherapie für Kinder und Jugendliche mit ein, um die Lernstörung behandeln zu können.

Kindertherapie

Störungen erkennen in der Lerntherapie für Kinder und Jugendliche

Neben Prüfungsangst, Strategien und der Selbstoptimierung spielt auch die Sozialphobie eine große Rolle. Diese können wir, wie die Lernstörung, erkennen und entsprechende Strategien aufbauen. Die Lerntherapie für Kinder und Jugendliche steht in enger Verknüpfung zur Psychotherapie. Wir arbeiten an Strategien zur Stressbewältigung sowie zur Steigerung des Selbstvertrauens und der Motivation. Denn Erfolg schafft Selbstsicherheit und bildet die Basis für ein zielgerichtetes Leben.

Coaching für Erwachsene
Zum Seitenanfang